Sanus per aquam – häufig wird der Begriff „Spa“ als Abkürzung für das lateinische „Gesund durch Wasser“ gedeutet. In jedem Fall aber ist Wasser aus den Wellnessbehandlungen nicht wegzudenken: Es entspannt, heilt und steigert das Wohlbefinden. Einige Amans weltweit haben sich auf Wasserbehandlungen spezialisiert – das sind die besten Treatments:

Amanemu, Japan: Onsen – heiss begehrte Bäder

Die Japaner schätzen die natürlichen heiss en Mineralquellen ihrer Onsen nicht nur für ihre heilsame Wirkung. Die Bäder sind als Bestandteil japanischer
Kultur auch ein Ort, um sich mit Freunden oder in Familie zu treffen. Im Amanemu an der Ostküste Japans gibt es Onsen in absoluter Privatsphäre: Jede der 24 Suiten des Resorts, das im Frühjahr 2016 eröffnet, hat ihr eigenes Thermalbecken mit Blick auf die Wälder des Ise Shima-Nationalparks. Und wem nach Gesellschaft ist, der nutzt das Onsen im 2.000 Quadratmeter gross en Spa-Bereich.
Übernachtung ab CHF 800 plus Steuern und Gebühren (Buchungen werden bereits entgegengenommen)

 

Amangiri, Utah/USA: Schweben im Farbenrausch

Für die Navajo hat Wasser eine spirituelle Kraft. Das Amangiri hat die Heiltraditionen der Indigenen in sein Spa-Konzept eingebunden und das Element Wasser zum Zentrum seines Wellnessbereichs gemacht: Felsen umschliess en den Water Pavilion mit Aussenpool, kaltem Plunge Pool und Dampfraum. Im stark salzhaltigen Wasser des Floatation Pools scheint der Körper ohne Anstrengung zu schweben, während wechselndes Licht den Pavilion in herrliche Farben taucht. Nach dem Treatment entspannt der Gast auf der privaten Open-Air-Terrasse mit Blick auf die bizarren rötlichen Felsformationen.
Übernachtung inklusive Vollpension ab CHF 1‘250 plus Steuern und Gebühren

 

Amankora, Bhutan – Heilen mit der Kraft der Steine

Bhutanisches Steinbad – das klingt nach einer ziemlich unbequemen Angelegenheit. Tatsächlich aber ist die bhutanische Tradition eine äusserst wohltuende, jahrhundertealte Heilmethode: Glühende Steine heizen das kühle, mit Kräutern versetzte Quellwasser im Badebottich auf und geben wertvolle Mineralien ab. Amankora Gangteys Badehütte mit Ausblick auf das Phobjikha-Tal ist nur einen zehnminütigen Spaziergang von der Lodge entfernt. Während des Bades bei Kerzenlicht in der hölzernen Wanne geniess en Gäste nicht nur den Sonnenuntergang, sondern auch ein Glas Apfelwein.
Bad ca. CHF 200, Übernachtung inklusive Vollpension ab ca. CHF1200 plus Steuern und Gebühren

 

Amanoi, Vietnam: Mit allen Wassern gewaschen

Amanois beste Suiten für Wellnessfans haben nicht etwa Meerblick oder sind besonders gross: Es sind die beiden Hydrotherapiesuiten. Bei Massagen auf den beheizbaren Steintischen werden harte Muskeln ganz weich. Und auch ohne Treatments verwöhnen die Suiten mit Wasser in allen Aggregatzuständen: Zum Beispiel im Dampfraum, dem Whirlpool und im kalten Plunge Pool zum Erfrischen. Vor dem Balkon breitet sich inmitten des Nui Chua-Nationalparks ein herrlicher Lotosteich aus – perfekt zum Ausruhen.
Übernachtung ab ca. CHF 650  plus Steuern und Gebühren

Beratung / Reservierung / Buchung: Travel in Style by TCTT GmbH | Seefeldstr. 128 | CH-8008 Zürich | +41 (0)44 260 22 88 | info@tctt.ch

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Tel. Nummeer (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht